Archiv für die Kategorie ‘Allgemeines’

Buchdruck – früher

Früher musste jedes einzelne Buch mit der Hand geschrieben werden, was sehr viel Zeit in Anspruch nahm. Das Herstellen von Büchern galt als Aufgabe der Mönche und war wegen der aufwendigen Herstellung sehr kostbar. So besaßen nur die wohlhabenden Menschen Bücher und ein Großteil der Bevölkerung konnte weder lesen noch schreiben. Seit dem Beginn des 15. Jahrhunderts wurden einzelne Buchstaben für den Buchdruck benutzt. Doch erst mit der Buchdruck-Erfindung ist es Johannes Gutenberg gelungen, die Welt mit dem Buchdruck zu verändern.

Johannes Gutenbergs Buchdruckverfahren

Erst er erstellte Buchstaben aus Blei, die an ihrem höchsten Punkt ein spiegelverkehrtes Relief tragen. Dieser höchste Punkt wird später mit schwarzer Farbe versehen, um die Buchstaben auf Papier übertragen zu können. Diese sog. Lettern konnten immer wieder zu neuen Wörtern zusammengesetzt werden. Wenn die Buchstaben geordnet und mit Farbe bemalt wurden, legte er ein Papierblatt auf die Lettern und drückte dieses in einer Presse an. Dadurch wurden die Buchstaben auf das Blatt abgebildet. Das nun gedruckte und getrocknete Blatt konnte nun zu einem Buch gebunden werden. Der Buchdruck war der Zugang zu einer neuen Welt. Bücher waren nun nicht mehr teuer und konnten sich schneller verbreiten. So kam es dazu, dass die Bevölkerung Zugang zu Büchern bekamen und das Lesen und Schreiben erlernten.

Das Buchdruckverfahren heute?

Die Technik hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, so erleichtern Maschinen und Computer die Herstellung von Büchern, was viel komfortabler und schneller ist. Beim Drucken gibt mehrere verschiedene Verfahren – je nachdem wie hoch die Auflage eines Buches ist, wählt man die geeignetere Methode. Die Technik hat sich ebenfalls so entwickelt, dass Bücher teilweise durch elektronische Geräte, dem eBook ersetzt werden können. Das eBook löst Bücher Stück für Stück ab und mit dieser neuen Erfindung hat wieder ein neues Zeitalter begonnen, das uns in der Zukunft weitere Türen öffnen wird.

gratis eBooksGratis eBooks können Sie jetzt auf manchen Seiten im Internet herunterladen. Alles was sie dafür brauchen ist Ihren eBook Reader und es kann los gehen.

Das Angebot der gratis eBooks ist zwar beschränkt, aber einem geschenkten Gaul, schaut man bekanntlich nicht ins Maul. Sie können z.B. Märchen als gratis eBooks erhalten, oder auch ‘Das Geheimnis von Marie Roêt von Edgar Ellen Poe. Es sind sogar einige Bücher auf englisch z.B. ‘The Legend of sleepy Hollow’ von Washington Irving, oder Edgar Ellen Poe’s Complete Poetical Works auf den Seiten zu finden.

Klassiker der Weltliteratur als gratis eBooks

Manchmal kann man unter den gratis eBooks sogar einige Klassiker der Weltliteratur finden. Dantes ‘Eine göttliche Komödie’ z.B., ist als gratis eBook erhältlich, oder wie wäre es mit ‘Der Prozeß’ von Franz Kafka? Auch Bücher von Theodor Storm sind als gratis eBooks zu finden, oder ‘Der Antichrist’ von Friedrich Wilhelm Nitzsche.

Gratis eBooks für die jüngere Generation

Die größte Auswahl an eBooks für umsonst, haben wahrscheinlich Kinder. Es gibt viele Märchen umsonst und typische Geschichten für Kinder, wie ‘Oliver Twist’ von Charles Dickens, Alice im Wunderland, oder Aladdin und die Wunderlampe. Die eBooks für umsonst sind z.B, äußerst praktisch, wenn sie mit Ihren Kindern verreisen. Der Platz für Gepäck ist i.d.R. begrenzt und so müssen sie lediglich ihren eBook Reader einpacken Die gratis eBooks sind bei Bedarf schnell und einfach herunterzuladen.

Vorteile von eBooks im Allgemeinen

Ebooks bieten allgemein viele Vorteile, den gebunden Ausgaben gegenüber. Sie sind handlich, praktisch und zudem gibt es sie sogar gratis. Haben Sie schon einmal ein Buch in einer Buchhandlung gratis erhalten? Noch nicht einmal wenn Bücher gebraucht sind, erhält man sie einfach so, ohne dafür bezahlen zu müssen. Heutzutage hat man die Möglichkeit Bücher einfach so herunterzuladen und kann dabei noch richtige Schätze unter den gratis eBooks entdecken.

Bildquelle: Majbns80; Wikimedia Commons

Grundlegendes zu eBooks wollen viele Leute gerne wissen, da das Wort in letzter Zeit immer häufiger in Funk und Fernsehen auftauchte. Viele Menschen würden gerne Grundlegendes zu eBooks wissen, um bei der Diskussion über eBooks und gedruckte Bücher mithalten zu können. Wer nicht einmal Grundlegendes zu eBooks weiß, fühlt sich schnell von der aktuellen Diskussion ausgeschlossen. Der Name „eBook“ besagt schlichtweg, dass versucht wird, Bücher zu digitalisieren, sodass man sie auf bestimmten entsprechenden Geräten lesen kann. Wer sich mit Grundlegendem zu eBooks befasst, wird schnell feststellen, dass es unterschiedliche Arten von eBooks gibt.

Grundlegendes zu eBooks: Varianten

Zum einen existiert das virtuelle Buch. Bei dieser Art von eBook soll die Illusion eines echten Buches hervorgerufen werden. Gemeint ist damit zum Beispiel die Nachahmung des Umblätterns, sowie die optische Imitation. Das Buch soll auf dem Bildschirm lesbar sein. Bedient wird es mithilfe von Maus und Tastatur. Des Weiteren existiert die digitale Kopie. In diesem Fall möchte man ein als Print vorliegendes Buch mit Hilfe der Druckerschnittstelle als Kopie produzieren. Diese Kopie soll dabei dem Original so sehr gleichen wie möglich. Diesen Ansatz verfolgen auch eBook-Reader und ähnliche Geräte, welche ein fertiges Buch ohne Verwendung von Papier imitieren. Grundlegendes zu eBooks sollte auch eine weitere Form nicht außer Acht lassen. Hier soll das Buch mithilfe eines Computers erfasst werden. Sein Inhalt soll mithilfe der Charakteristika von Büchern, wie festgelegter Inhaltsfolge und auf Seiten angepasste Darstellung, als elektronisches Buch realisiert werden. Dabei ist das Buch Vorbild in Struktur, Inhalt und Funktion. Da sich die Anzeige dessen jedoch je nach Wiedergabegerät unterscheidet, wird ein reales Buch als Vorlage nicht unbedingt benötigt.

Grundlegendes zu eBooks beinhaltet jedoch auch, dass viele Beschaffenheitscharakteristika realer Bücher nicht mithilfe von Computertechnik reproduziert werden können. Dies hängt teilweise davon ab, dass jedes Buch individuell unterschiedlich ist. Bindung, Drucktechnik oder Papier können beispielsweise variieren. Den Informationen „Grundlegendes zu eBooks“ ist hinzuzufügen, dass manche das eBook daher als Ergänzung zum, nicht aber als Ersatz für herkömmliche Bücher sehen.

Bildquelle: Jonathan Joseph Bondhus; Wikimedia Commons

Wie bei herkömmlichen gedruckten Büchern gibt es auch bei eBooks eine Fülle an verschiedenen eBooks. Derzeit werden zwar noch nicht so viele verschiedene eBooks angeboten, viele Anbieter erweitern ihr Angebot jedoch ständig, da mit einer steigenden Nachfrage nach verschiedenen eBooks gerechnet wird. eBooks findet man natürlich auch in all den Kategorien, den Genres, die man von gedruckten Büchern her kennt: Romane, Krimis, Fantasy oder wissenschaftliche Bücher sind nur ein paar der vielen Genres, in denen zig verschiedene eBooks veröffentlicht werden. Gerade wissenschaftliche eBooks könnten sich aufgrund der Suchfunktion als sehr praktisch für Studenten und Wissenschaftler erweisen. Gerade Studenten haben oft nicht das Geld, sich die teuren wissenschaftlichen Bücher zu kaufen. Da diese in eBook-Form deutlich billiger wären und weniger wiegen würden, würde ein breiteres Angebot an wissenschaftlichen eBooks eventuell für mehr Umsatz unter jungen Leuten sorgen.Verschiedene eBooks

Verschiedene eBooks sind auch die Stichwörter, die auf ein anderes Leseverhalten im Bezug auf elektronische Bücher hinweisen. Heutzutage wollen die Leute stets in der Lage sein zu wählen, und das in allen Lebensbereichen. Statt wie früher nur ein Buch mit sich herumzutragen, haben sie dank eBook-Reader oder Tablet-PC die Möglichkeit, ganze Bibliotheken verschiedener eBooks mit sich zu bringen. Da sich das Gewicht ja nicht ändert, kann man somit auch viele verschiedene eBooks in der Tasche haben. Man kann somit allerorts auswählen, welches Buch man gerade lesen möchte. Langweilt man sich gerade, ist vielleicht ein Thriller passend. Bei grauem Winterwetter möchte man vielleicht eher zu einem Liebesroman greifen. All dies ist nun möglich. Zudem hat man nicht mehr das Problem, dass die Lesezeichen aus dem Buch fallen und man nicht mehr weiß, an welcher Stelle man die Lektüre unterbrochen hatte. Auch nimmt die Anschaffung von eBooks weniger Zeit in Anspruch als die gedruckter Exemplare, da eBooks meist innerhalb weniger Minuten auf den eigenen Computer oder direkt auf den eBook-Reader geladen werden können. Ungeduldige erfreuen sich an dieser Tatsache und kaufen häufig verschiedene eBooks in einer Bestellung.

Bildquelle: Ryan Franklin from Gilbert, AZ, US of A; Wikimedia Commons

eBooks und Verlage: Einführung des eBooks

Immer mehr Leser und Autoren interessieren sich für eBooks und Verlage. Da das eBook in letzter Zeit zunehmend an Popularität gewann, stellten sich die beiden zuvor genannten Gruppen nun vermehrt Fragen zu eBooks und Verlagen. Vielen ist unklar, was denn nun der Name „eBook“ exakt bedeutet. Andere befürchten, dass das eBook das gedruckte Buch komplett verdrängen wird. Auch im Bezug auf eBook-Reader wissen viele Leute gar nicht, welchen der vielen angebotenen Geräte sie denn jetzt kaufen sollen.

eBooks und Verlage: AutoreneBooks und Verlage

Viele Autoren beschäftigen sich mit dem Thema eBooks und Verlage, da die Einführung des eBooks sie ja auch direkt betrifft. Manche sehen darin die Möglichkeit, zusätzliche Leser zu gewinnen, indem sie ihre Werke auch als eBook veröffentlichen oder alte Werke jetzt erneut als eBook herausbringen lassen. Für angehende Autoren ist das Thema eBooks und Verlage auch deshalb interessant, da manche erst einmal die Veröffentlichung als eBook anstreben, da dessen Produktion weniger kostet und das persönliche Risiko somit geringer ist als bei einem gedruckten Buch. Zudem können von eBooks leicht digitale Leseproben angefertigt werden, die man auf verschiedenen Portalen kostenlos anbieten kann, um mehr Leser zu gewinnen. Vielleicht wird es in Zukunft auch Verlage geben, die sich nur auf eBooks spezialisieren.

eBooks und Verlage: Leser

Ein Großteil der Bücherfans interessiert sich ebenfalls für eBooks und Verlage. Viele möchten eBooks lesen, weil diese billiger sind als gedruckte Bücher. Zudem können Leser mithilfe von eBook-Readern stets eine Auswahl an Büchern mit sich herumtragen, ohne dabei schwer schleppen zu müssen. Kleinere Verlage bieten digitale Versionen ihrer Bücher manchmal nur auf ihrer Webseite oder in wenigen Onlineshops an. Das Thema interessiert die Bücherfans vor allem auch als Käufer von eBook-Lesegeräten. Viele Verlage bevorzugen ein eBook-Format, in dem sie dann alle ihre Veröffentlichungen publizieren. Für den Leser ist dies insofern relevant, als dass nicht alle eBook-Reader alle eBook-Formate darstellen können. Vor dem Kauf eines eBook-Readers sollte man sich also gut überlegen, in welchem Format man die Bücher am liebsten lesen möchte und recherchieren, in welchem Format die meisten eBooks aus dem gewünschten Genre veröffentlicht werden. Dazu empfiehlt sich auch eine Suche nach eBooks und Verlagen.

Bildquelle: Sri s3, Wikimedia Commons

Prämierte Kinderbücher online lesen ist relativ leicht möglich. Meist sind diese kostenpflichtig im PDF-Format oder in einem der Formate für die im Handel erhältlichen E-Book-Reader bei großen Onlineanbietern zu finden. Wenn man prämierte Kinderbücher online lesen will, sollte man im Internet nach Kinderbuchpreisen suchen. Beim prämierte Kinderbücher online lesen hilft, dass seit Oktober 1986 die Zeit und Radio Bremen den Preis LUCHS monatlich an zwölf Bücher vergeben. Sie möchten damit altersgemäße, qualitativ gute Literatur auszeichnen.

Manche Verlage, wie beispielsweise der Tulipan-Verlag führen auf ihren Webseiten eine Liste ihrer ausgezeichneten Bücher und erleichtern somit das prämierte Kinderbücher online lesen. Auf diese Art erfährt man auch von weiteren Preisen, nach deren Preisträgern man suchen kann. Hilfreich bei dem Unterfangen, prämierte Kinderbücher online zu lesen sind auch die Verzeichnisse der Kinderbuchpreise der einzelnen Bundesländer. Es gibt auch religiöse Kinderbuchpreise, wie den Evangelischen Buchpreis, der auf Leserempfehlungen baut und jährlich verliehen wird. Es gibt auch den katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, der durch eine Jury vergeben wird. Eine gute Möglichkeit, um prämierte Kinderbücher online zu lesen, bieten die Preisträger der jährlichen Leipziger und Frankfurter Buchmesse.Prämierte Kinderbücher online lesen

Die bekanntesten Empfehlungen zum prämierte Kinderbücher online lesen dürften wohl die Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises sein, mit welchem seit 1956 jährlich besonders gute Kinder- und Jugendbücher prämiert werden. Im Archiv der Internetseite des Preise kann man sämtliche Preisträger der Vergangenheit inklusive der Begründung für die Auszeichnung einsehen. Daneben gibt es aber auch noch zahlreiche andere Kinderbuchpreise. Mit dem goldenen Bücherpirat werden zum Beispiel jährlich Kinderbücher von Nachwuchsautorinnen und -autoren prämiert; die Wahl treffen dabei 8-10 Jährige.

Wenn man zu Spezialthemen prämierte Kinderbücher online lesen möchte, sollte man sich die Preisträger folgender Preise ansehen: Der Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur hat seinen Fokus auf Friedensforschung und -erziehung. Der Heinrich-Wolgast-Preis für Jugendliteratur zur Arbeitswelt hebt Kinder- und Jugendbücher hervor, die die Arbeitswelt thematisieren. Des Weiteren gibt es noch einen Umweltpreis, einen Preis für die Themen Gesundheit und Krankheit, sowie einen Preis für Fantasiegeschichten, welche Vielfalt schaffen, wenn man prämierte Kinderbücher online lesen will.

Bildquelle: Conrad Nutschan, Wikipedia

eBooks kostenlos im Netz zu finden ist gar nicht mal so schwer, wie ich anfangs angenommen hatte. Ganz im Gegenteil! Man hat teilweise eine so große Auswahl, eBooks kostenlos online zu lesen oder zu downloaden, dass man sich ja fast schon nicht mehr zwischen ihnen entscheiden kann. Zudem erhält man vornehmlich eBooks kostenlos im PDF-Format, die so gut wie jeder eBook Reader lesen kann.

eBooks kostenlos – das größte Archiv

eBooks kostenlos - GutenbergDie meisten eBooks kostenlos zur Auswahl sind ältere Werke, die keinen Lizenzanspruch mehr haben. So hat das Projekt Gutenberg eine Sammlung mit über 38.000 verschieden eBooks kostenlos bereitgestellt. Man erhält eBooks kostenlos von vielen großen Autoren u.a. Sigmund Freud. Man kann nach spezielen Autoren oder Werken im Register suchen. Zudem besteht die Möglichkeit, das eBook kostenlos in unterschiedlichsten Sprachen zu wählen. Zudem kann man sich entscheiden, ob man eBooks kostenlos online lesen möchte oder herunterladen möchte. Zudem kann man hier zwischen gängigen Formaten wählen. So darf natürlich das vielversprechende EPUB-Format nicht fehlen.

Ebooks kostenlos – häufige Buchgattungen

eBooks kostenlosEs setzt sich ein deutliches Bild ab, dass insbesondere Fachliteratur als kostenlos als eBooks erhältlich sind. So hat man zum Beispiel bei Galileo-Design oder Bookboon eine große Auswahl im Bereich IT, BWL, Managementthemen allgemein, Reiseführer, Mathematik, Lebensratgeber und vieles mehr. Weitere Gattungen neben der Fachliteratur, die oft kostenlos erhältlich sind, sind lyrische Texte wie Kurzgeschichten und Kindermärchen. Hierzu gibt es verschiedenste Plattformen mit einem breit gefächertem Register. Weitere Werke, die man insbesondere bei Projekt Gutenberg findet, sind alte und klassische Werke, die aufgrund ihres Entstehungsalters mittlerweile lizenzfrei sind. Die einzige Enttäuschung, die man wohl öfter in kauf nehmen muss, ist, dass neue Bestseller meist nicht als eBooks kostenlos erhältlich sind. Das ist aus Sicht der Verlage und Schriftsteller aber mehr als verständlich. Immerhin hat man bei manchen eBook Shops die Chance auf eine Kleine Leseprobe.

Bild 2: fickr, audiamo 

Twilight eBook, wo warst du denn so lange? Eine halbe Ewigkeit mussten die Fans der 5- bändigen Serie damals auf das Twilight eBook warten, so konnte man in diversen Blogs die verzweifelten Sehnsuchtsschreie verfolgen. Doch bereits seit 2009 ist das Twilight eBook auch für das deutsche Publikum zum Sofortdownload erhältlich und kostet im Schnitt nur 10€ pro Band, also sogar weniger als die neueren Bände im Hardcover. Warum sich den mühsame Weg in die Buchhandlung also nicht sparen und das Twilight eBook zum Sofortlesen gemütlich von zuhause aus kaufen!?

Spannende Romantik mit dem Twilight eBook

Twilight eBookDie Hauptcharaktere des Romans sind Isabella Swan und Edward Cullen. Isabell zieht in die eher langweilige Stad Forks zu ihrem Vater. Die aufregend romantische Geschichte im Twilight eBook beginnt, als sie dort auf Edward trifft, einem jungen, attraktiven Kerl, der zu den bisher noch unentdeckten Vampiren der Stadt gehört – nicht zuletzt, weil seine Gattung sich äußerst gut an die menschliche Umgebung angepasst hat. Hier nimmt die spannende Geschichte im Twilight eBook auch schon ihren weiteren Verlauf. Edward verliebt sich nicht nur in Isabell, sondern durstet auch nach ihrem Blut. Dennoch fällt es beiden schwer, sich gegen ihre Gefühle zu stellen und so nimmt die Geschichte im Twilight eBook immer weiter ihren Lauf und natürlich stellen sich andere Charaktere ihnen dabei auch noch in den Weg

Stephenie Meyer, Mutter von drei Söhnen und Autorin von Twilight, hat mit ihren 5 Bänden womöglich die beste Romanreihe des letzten Jahrzehnts verfasst. Bisher wurden die Werke in 20 Sprachen übersetzt und erfolgreich in Hollywoodkinofilme umgesetzt.

Wie sich das Twilight eBook besonders gut genießen lässt

Die romantische und teilweise auch sehr abenteuerliche Geschichte sollte man idealer Weise zu gemütlichem Kerzenlicht und leichter Hintergrundmusik genießen. Dazu vielleicht noch ein Glas Wein für die älteren unter euch (Sonst tut es auch eine leckere Limo!) und das Lesevergnügen mit dem Twilight eBook ist perfekt!

Bild: flickr,  chintermeyer

Zeitung online lesen nimmt insbesondere durch die neue Art der Mediennutzung immer mehr zu. Das Zeitung online lesen sollte daher insbesondere für alle printschaffenden Unternehmen wie zum Beispiel diverse Zeitungsverlage ein ernstzunehmendes Thema sein, wenn sie auch in Zukunft auf dem Markt bestehen wollen. Gerade junge Leute verzichten immer mehr auf das News-Angebot in Papierform und greifen auf das Zeitung online lesen zurück, indem sie schnell mal neue Meldungen im Internet nachschlagen oder Zum Beispiel den Newsfeed von Spiegel Online im Facebook-Account abonniert. Daher habe ich mich im Netz etwas umgesehen, um mir einen Eindruck zum Zeitung online lesen zu verschaffen.

Verzeichnis für das Zeitung online lesen

Zeitung online lesenUnter Zeitung.de hat man die Möglichkeit, eine große Datenbank über alle Zeitungen, die Zeitung online lesen anbieten, einzusehen. Unterschieden wird beim Zeitung online lesen in erster Linie in regionalen und überregionalen Zeitungen. Besonders interessant ist, dass noch ein Verzeichnis für deutschsprachige Zeitungen im Ausland vorhanden ist. So findet man zum Beispiel Zeitungen, die es auf Deutsch in Afrika, Argentinien und sogar Australien gedruckt werden. Internationale Zeitungen aus der Türkei, Venezuela, USA, Uruguay und viele mehr machen das Register schließlich komplett. Man muss im Grunde nur auf die grün markierten Links gehen und kommt direkt auf die Mutterseite der jeweiligen Zeitung.

Fazit zum Zeitung online lesen

Als ich mich auf die Suche nach aktuellen Artikeln machte, fiel mir sofort etwas positives an der Aufmachung der Zeitungsartikel auf. Viele waren multimedial aufbereitet. So konnte man sich neben dem Lesen von aktuellen Nachrichten noch passende Bilder und Videos zum jeweiligen Geschehen ansehen. So ziemlich alle Zeitungen haben die Bedeutung des Internets erkannt und bieten demnach auch das Zeitung online lesen an. Dabei handelt es sich meist um extra für die Webseite aufbereitete Artikel, die teilweise auch verständlicher verfasst sind und somit der Leserschaft angepasst werden.

Bild: Altpapier IV © Arnim Schindler via aboutpixel.de

Ratgeber online lesen ist eine sehr schöne Lebenshilfe. Zu jedem kleinem Problem, zu jeder unklaren Situation, zu jeder größeren Krise kann durch Ratgeber online Lesen die Welt schon ganz anders aussehen. Deshalb habe ich mich gestern an den Rechner gesetzt und habe einige Ratgeber online lesen können, um mir Ratschläge einzuholen.

Ratgeber online Lesen: Der Ratschlag als Basis

Ein Ratschlag ist keine konkrete Lösung, sondern zeigt eine Richtung zur Lösungsfindung an, auch wenn man Ratgeber nur online lesen kann.

Dieser kann von unterschiedlichen Personen stammen:

  • nahestehende Person (z.B. Freund, Lebenspartner)
  • außenstehende Person (z.B. Arzt, Berater)

Ratschläge müssen jedoch nicht konkret in einer Interaktion geäußert werden, sondern man kann sie in einem Ratgeber online lesen. Neben Zeitschriften finden sich nämlich eine Vielzahl an Ratschlägen in speziellen Büchern, die sich meist einem bestimmten Thema widmen. Dieses Thema wird dann anhand von Ratschlägen bearbeitet, sodass der Leser sie im Ratgeber online lesen kann.

Unterschiedliche Ratgeber online lesen

Es existiert eine unglaubliche Masse an Buchexemplaren, die man als Ratgeber online lesen kann. Ich habe nach meiner Recherche eine erste Zusammenstellung von Themengebieten gemacht:

 

  • Ratgeber online lesenKinder (Babys, Erziehung, Pubertät, Entwicklung, erste Kind)
  • Liebe (Ehe, Sex, Partnerschaft, Hochzeit, Partnersuche, Flirt)
  • Psychologische Beratung (Glück, Selbstfindung, Mobbing, Selbstbewusstsein, Angst)
  • Gesundheit (Abnehmen, Krankheiten, Schönheit)
  • Haushalt (Hausmittel)
  • Geld (Sparen, Verdienen)
  • Job (Karriere)
  • Reise (Flugangst, Auswandern)
  • Haustiere (Hund, Katze, Hamster)

Getestete Ratgeber online lesen

Der Blog ratgeber-ebooks-im-test.de testet beratende Literatur, die als eBook angeboten wird. Dieses behauptet von sich selbst unabhängige Testberichte zu veröffentlichen. Die Kundenrezension umfasst einen ausführlichen schriftlichen Text und eine Bewertung durch ein Stern-Ranking. Zusätzlich werden Pro- und Kontra-Argumente als abschließendes Ergebnis präsentiert. Ein Kommentieren der Beiträge ist möglich bzw. sogar erwünscht.

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Überblick geben, sodass ihr in Zukunft die Ratgeber online lesen und benutzen werdet. Ratgeber online lesen ist doch so hilfreich!

Bild: flickr, Paul Lowry

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes