Wie wäre es, wenn man online lesen lernen könnte?

Das Online lesen lernen stellt nicht nur ein interessantes Thema für Erstklässler dar, sondern wäre vielleicht auch für erwachsenen Nichtleser eine willkommene Variante des Lesenlernens. Trotzdem fehlt das Angebot zum online lesen lernen. Wäre es denn überhaupt empfehlenswert? Ist es wahrscheinlich, dass diese Methode des Lesenlernens von Erfolg gekrönt wäre?

Online lesen lernen nicht nur für Kinder

Etwa 780 Millionen Menschen weltweit können nicht lesen und schreiben und diese Zahl bezieht nicht allein die Entwicklungsländer mit ein. Auch die Industrieländer sind betroffen und das nicht unerheblich. In Deutschland gibt es rund 7,5 Millionen erwachsene Nichtleser.

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen primären und funktionalen Analphabeten. Die primären Analphabeten sind Menschen, die das Lesen nie gelernt haben, weil sie vielleicht nie die Möglichkeit hatten um zur Schule gehen zu können. Das betrifft besonders die Menschen aus den Entwicklungsländern. Die funktionalen Analphabeten hingegen, haben das Lesen irgendwann angefangen zu lernen, haben es aber mit der Zeit wieder verlernt.

Gründe dafür kann z.B. mangelnde Förderung, entweder durch Eltern oder durch die Lehrer, gewesen sein.

Die folgenden Abschnitte zeigen die Vor-und Nachteile einer Online – Leseplattform auf.

Online lesen lernen für Erwachsene/ Vorteil

Für die meisten Analphabeten ist der Schritt zu Schulen, die sich darauf spezialisiert haben Analphabeten das Lesen beizubringen, ein sehr schwerer. Denn Analphabetismus wird oft mit geringer Intelligenz in Verbindung gebracht, wofür die Betroffenen sich schämen. Zudem sind viele Nichtleser durch ihre Zeit in der Schule traumatisiert und können sich nicht vorstellen das Lesen in einem ähnlichen Umfeld doch noch lernen zu können. Für solche Fälle wäre das Online lesen lernen vielleicht eine nützliche Variante. Doch sucht man im Internet, gibt es solch ein Angebot bislang nicht. Warum das so ist, ist nicht ganz klar.

Online lesen lernen für Erwachsene/Nachteile

Bislang existiert wohl noch keine Onlineplattform für Nichtleser, die das Lesen lernen wollen. Dabei verspricht das online lesen lernen doch die nötige Anonymität, die die Betroffenen suchen. Zudem gibt es bislang noch viel zu wenig Lernangebote und Förderungsmittel für Nichtleser, denn ein einziger Platz kostet um die 4 500 Euro. Doch könnte man online lesen lernen, würde das die Leseschulen ersetzen?

Ich glaube, dass Menschen die nicht Lesen können, es aber lernen wollen, ein stückweit lernen müssen zu ihrer Schwäche zu stehen, denn das ist der erste Schritt zu einem neuen Leben. Der Gang zu einer Leseschule ist dieser erste Schritt. Hierbei überwindet man sich das erste Mal, zu sich und seiner Schwäche zu stehen.

Außerdem brauchen Analphabeten, die das Lesen lernen wollen, Zuspruch und Erfolgserlebnisse, damit sie am Ball bleiben. Besonders bei funktionalen Analphabeten darf nämlich nicht vergessen werden, dass sie schon einmal den vermeintlich leichteren Weg gewählt haben und das Lesen für sich aufgegeben haben. Mit solchen wichtigen Dingen, wie Motivierung und Zuspruch, könnte eine Plattform zum online lesen lernen wahrscheinlich nicht dienen.

Bildquelle: Twice25; Wikimedia Commons

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes