Grundlegendes zu eBooks wollen viele Leute gerne wissen, da das Wort in letzter Zeit immer häufiger in Funk und Fernsehen auftauchte. Viele Menschen würden gerne Grundlegendes zu eBooks wissen, um bei der Diskussion über eBooks und gedruckte Bücher mithalten zu können. Wer nicht einmal Grundlegendes zu eBooks weiß, fühlt sich schnell von der aktuellen Diskussion ausgeschlossen. Der Name „eBook“ besagt schlichtweg, dass versucht wird, Bücher zu digitalisieren, sodass man sie auf bestimmten entsprechenden Geräten lesen kann. Wer sich mit Grundlegendem zu eBooks befasst, wird schnell feststellen, dass es unterschiedliche Arten von eBooks gibt.

Grundlegendes zu eBooks: Varianten

Zum einen existiert das virtuelle Buch. Bei dieser Art von eBook soll die Illusion eines echten Buches hervorgerufen werden. Gemeint ist damit zum Beispiel die Nachahmung des Umblätterns, sowie die optische Imitation. Das Buch soll auf dem Bildschirm lesbar sein. Bedient wird es mithilfe von Maus und Tastatur. Des Weiteren existiert die digitale Kopie. In diesem Fall möchte man ein als Print vorliegendes Buch mit Hilfe der Druckerschnittstelle als Kopie produzieren. Diese Kopie soll dabei dem Original so sehr gleichen wie möglich. Diesen Ansatz verfolgen auch eBook-Reader und ähnliche Geräte, welche ein fertiges Buch ohne Verwendung von Papier imitieren. Grundlegendes zu eBooks sollte auch eine weitere Form nicht außer Acht lassen. Hier soll das Buch mithilfe eines Computers erfasst werden. Sein Inhalt soll mithilfe der Charakteristika von Büchern, wie festgelegter Inhaltsfolge und auf Seiten angepasste Darstellung, als elektronisches Buch realisiert werden. Dabei ist das Buch Vorbild in Struktur, Inhalt und Funktion. Da sich die Anzeige dessen jedoch je nach Wiedergabegerät unterscheidet, wird ein reales Buch als Vorlage nicht unbedingt benötigt.

Grundlegendes zu eBooks beinhaltet jedoch auch, dass viele Beschaffenheitscharakteristika realer Bücher nicht mithilfe von Computertechnik reproduziert werden können. Dies hängt teilweise davon ab, dass jedes Buch individuell unterschiedlich ist. Bindung, Drucktechnik oder Papier können beispielsweise variieren. Den Informationen „Grundlegendes zu eBooks“ ist hinzuzufügen, dass manche das eBook daher als Ergänzung zum, nicht aber als Ersatz für herkömmliche Bücher sehen.

Bildquelle: Jonathan Joseph Bondhus; Wikimedia Commons

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes