eBooks und Verlage: Einführung des eBooks

Immer mehr Leser und Autoren interessieren sich für eBooks und Verlage. Da das eBook in letzter Zeit zunehmend an Popularität gewann, stellten sich die beiden zuvor genannten Gruppen nun vermehrt Fragen zu eBooks und Verlagen. Vielen ist unklar, was denn nun der Name „eBook“ exakt bedeutet. Andere befürchten, dass das eBook das gedruckte Buch komplett verdrängen wird. Auch im Bezug auf eBook-Reader wissen viele Leute gar nicht, welchen der vielen angebotenen Geräte sie denn jetzt kaufen sollen.

eBooks und Verlage: AutoreneBooks und Verlage

Viele Autoren beschäftigen sich mit dem Thema eBooks und Verlage, da die Einführung des eBooks sie ja auch direkt betrifft. Manche sehen darin die Möglichkeit, zusätzliche Leser zu gewinnen, indem sie ihre Werke auch als eBook veröffentlichen oder alte Werke jetzt erneut als eBook herausbringen lassen. Für angehende Autoren ist das Thema eBooks und Verlage auch deshalb interessant, da manche erst einmal die Veröffentlichung als eBook anstreben, da dessen Produktion weniger kostet und das persönliche Risiko somit geringer ist als bei einem gedruckten Buch. Zudem können von eBooks leicht digitale Leseproben angefertigt werden, die man auf verschiedenen Portalen kostenlos anbieten kann, um mehr Leser zu gewinnen. Vielleicht wird es in Zukunft auch Verlage geben, die sich nur auf eBooks spezialisieren.

eBooks und Verlage: Leser

Ein Großteil der Bücherfans interessiert sich ebenfalls für eBooks und Verlage. Viele möchten eBooks lesen, weil diese billiger sind als gedruckte Bücher. Zudem können Leser mithilfe von eBook-Readern stets eine Auswahl an Büchern mit sich herumtragen, ohne dabei schwer schleppen zu müssen. Kleinere Verlage bieten digitale Versionen ihrer Bücher manchmal nur auf ihrer Webseite oder in wenigen Onlineshops an. Das Thema interessiert die Bücherfans vor allem auch als Käufer von eBook-Lesegeräten. Viele Verlage bevorzugen ein eBook-Format, in dem sie dann alle ihre Veröffentlichungen publizieren. Für den Leser ist dies insofern relevant, als dass nicht alle eBook-Reader alle eBook-Formate darstellen können. Vor dem Kauf eines eBook-Readers sollte man sich also gut überlegen, in welchem Format man die Bücher am liebsten lesen möchte und recherchieren, in welchem Format die meisten eBooks aus dem gewünschten Genre veröffentlicht werden. Dazu empfiehlt sich auch eine Suche nach eBooks und Verlagen.

Bildquelle: Sri s3, Wikimedia Commons

1 Kommentar zu “eBooks und Verlage”

  • Czekalla sagt:

    EBooks könnten allerdings mit richtigen Büchern in einen ähnlichen Konkurrenzkampf treten, wie Zeitungen mit dem Internet.

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes