ebook ReaderE-Book Blogs möchten zu eBooks informieren und den Einstieg in den Umgang mit diesem neuen Medium erleichtern. In einem eBook Blog werden Vor- und Nachteile von eBooks gegenüber gedruckten Werken erläutert. Für Sparfüchse bietet dieser eBook Blog Informationen zu kostenlos im Internet verfügbaren eBooks an. Damit sind Kinderbücher, Romane, philosophische Abhandlungen, aber auch Klassiker der Weltliteratur gemeint. Als eBook Blog empfehlen wir besonders das Project Gutenberg, welches viel dazu geleistet hat, Bücher mit abgelaufenem Copyright einzuscannen und auf seiner Webseite verfügbar zu machen.

Was sind eBooks?
eBooks dienen dazu, gedruckte Bücher digital zur Verfügung zu stellen, existieren aber auch ohne gedrucktes Pendant. In unserem eBook Blog verwenden wir die Schreibweise eBook, häufig in mannigfaltigen Variationen geschrieben, der aus dem Englischen von „electronic book“ abgeleitet wurde. Für den deutschen Markt wurden auch die Begriffe E-Buch, abgeleitet von „elektronisches Buch“ und Digitalbuch eingeführt, die aber in einem E-Book Blog selten auftauchen.

Welche Formate gibt es?
Der eBook Blog verweist oft auf eBooks im PDF-Format, da es diese schon lange gibt. Häufig findet man auch so genannte Mobipockets, PDFs, die für kleinere Displays bearbeitet wurden. Speziell für eBooks wurde das EPUB-Format entwickelt. Des Weiteren gibt es noch Spezialformate für die eBook-Reader Nook und Kindle.

Wie viele eBooks gibt es derzeit?
eBookGrößere Verlage haben ihr Angebot mittlerweile auf etwa 5000 eBooks in deutscher Sprache erweitert, darunter sowohl Romane als auch Sachbücher. EPUB ist hier das gängige Format. Bei beam eBooks, bol oder Libri.de findet man die größte Auswahl an eBooks. Wenn es sich um Bestseller handelt, ähnelt der Preis häufig der Druckversion, oft sind die digitalen Versionen bis zu 20 Prozent billiger. Will man Geld sparen, empfehlen wir als eBook Blog bei älterer Literatur oder in Nischen wie Fantasy zu suchen. Da die Mobipockets schon seit geraumer Zeit existieren, finden sich hier viele weniger bekannte Sachbücher und Krimis oder Science Fiction Romane, aber wenige Verkaufsschlager. Dennoch gibt es beim Angebot noch großen Nachholbedarf gegenüber dem englischsprachigen Markt. Dort erscheinen nämlich die meisten Bestseller auch direkt als eBook-Version, was sich der Leser eines eBook Blogs auch für den deutschen Markt wünschen würde.

Bildrechte: Foto 2 “eBook” – Maximilian Schönherr

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes