Archiv für Mai 2012

Literatur online lesen war noch nie so einfach wie heute. Zum Einen hat so gut wie jeder eine Internetverbindung, zum anderen reagieren diverse Autoren, Verlage und andere Anbieter auf das heute vielseitig ausgelegte Nutzerverhalten der User. Vieles spielt sich heute im Web 2.0 ab und so auch das Literatur online lesen. Man hat beim Literatur online lesen die Möglichkeit, zum Beispiel vergriffene Bücher aus der Bücherei zu lesen und mittels einfacher Suchfunktion bestimmte Begriffe zu suchen. Manche wollen Literatur online lesen, weil sie besonders interessiert an einem Buch sind, es aber sich nicht gleich kaufen wollen. Sie wünschen sich eine Art Leseprobe.

Projekt Gutenberg und Literatur online lesen

Ich sah mich einfach mal etwas im Netz um, wo man Literatur online lesen kann. Da fiel mir das Projekt Gutenberg in die Hände. Das ist eine überaus große Datenbank mit klassischen Werken, die lizenzfrei verfügbar sind. So kann jeder die Literatur online lesen, der gerne möchte. Das Projekt umfasst mittlerweile mehr als 6000 Werke. Wer die Bücher nicht nur online lesen möchte, sondern sie sich gerne auf ein Lesegerät ansehen möchte, sollte dabei auf keine Probleme stoßen, da sie in den gängigen Formaten für diverse eBook-Reader angeboten werden. Das hört sich doch alles gut an! Als ich die Plattform jedoch dem Praxistest unterzog, fielen mir beim Literatur online lesen noch einige kleine Mängel auf. Unter Anderem sind die Seiten nur geringfügig gelayoutet, sodass es das Literatur online lesen etwas schwierig machte. Des weiteren funktioniert nicht jeder Links zu den angebotenen Texten. Letztlich ist es aber eine große Datenbank und kostet kein Geld, sodass das Ergebnis eher befriedigend war.

Durch das Netz reisen und dabei Literatur online lesen

Mittlerweile gibt es neben dem Projekt Gutenberg einige Möglichkeiten, Literatur online zu lesen. Manche Seiten verlangen eine Anmeldung mit oder ohne Anmeldegebühr, andere stellen bestimmte Werke völlig umsonst zum Lesen bereit. Besonders ältere Werke sind in großer Bandbreite vorhanden. Etwas schwieriger gestaltet es sich mit neuer Literatur, was man aber aus Sicht der Autoren nachvollziehen kann. Wer mal spontan Literatur online lesen möchte, der wird auf viele interessante Werke stoßen.

Eine eBook Bibel macht manche unter euch sicher etwas stutzig. Jedoch habe ich mich dazu entschlossen, mich heute mal der eBook Bibel anzunehmen. Schließlich handelt es sich bei der Bibel um einer der ältesten und meist produziertesten Bücher der Welt. Die eBook Bibel eignet sich sicher ziemlich gut für den einen oder anderen unter euch, der Theologie studiert oder in der Schule den Religionsunterricht besucht. So wird das Nachschlagen in dem riesigen Buch doch zum Katzenspiel. Also habe ich mich für euch mal umgeschaut, was es bezüglich der eBook Bibel auf dem derzeitigen Markt so gibt.

Nicht nur äußerlich ein modernes Format – die neue eBook Bibel

Wer sich von euch gerne mal mit dem Thema eBook Bibel befassen möchte aber vom eher altmodischen Sprachgebrauch abgeschreckt ist, den kann ich beruhigen! Die eBook Bibel in moderner Gegenwartssprache ist da. Bei der eBook Bibel „Neues Leben – Die Bibel“ handelt es sich um die deutschsprachige Version von der englischsprachigen Ausgabe „New Living Translation“ Die Übersetzung der Bibel ist nah am Zeitgeist und leicht verständlich. Zudem bleibt sie sehr nah am Grundtext, was das Werk inhaltlich zuverlässig macht.

Die eBook Bibel zum Kauf

Wer Interesse an dem Buch hat oder es sich eventuell eh anschaffen muss, dem bietet der Markt das eBook bereits für rund 10€ an. Das Beste ist, dass die Bibel im EPUB-Format erhältlich ist. Im eBook Test habe ich euch ja bereits verraten, dass es sich hierbei um ein vielversprechendes Format unter seines gleichen handelt, da es von fast jedem Reader gelesen werden kann. Zwar besteht auch die Möglichkeit, die Bibel auf einigen Plattformen umsonst zu lesen, jedoch unterliegen manche Passagen dem Urheberrecht und fehlen daher. Somit macht es mehr Sinn, sich für wenig Geld, die eBook Bibel zu kaufen und dann auch ohne Internet darin lesen zu können.

Foto1: Restless mind von Flickr
Foto2: Kristoffer Winther Balling von Flickr


Afrikanische Märchen online lesen? Ja, wieso auch nicht. Märchen begleiten uns schon seit unserer Kindheit und sind etwas wunderbares. Es sind spannende Geschichten voller Fabelwesen. Damals wurden sie uns noch von Oma oder Opa vorgelesen. Wer afrikanische Märchen online lesen möchte, wird ebenfalls auf fabelhafte Phantasiewelten stoßen, denn auch Afrika hat einiges an Märchen zu bieten. Wieso also nicht afrikanische Märchen online lesen? Vielleicht meinen manche, dass zum Märchen auch ein schönes traditionelles Buch gehört mit Bildern von der schönen Prinzessin und dem Prinzen. Ich habe mich mal etwas im Netz umgeschaut, ob man hier auch speziell afrikanische Märchen online lesen kann, die zudem auch noch schön aufbereitet sind, ähnlich wie ein Märchenbuch.

Worin unterscheidet sich das Afrikanische Märchen online lesen von anderen?

Afrikanische Märchen wurden meist von Missionaren geschrieben und anschließend von Europäern gesammelt, was uns das Afrikanische Märchen online lesen heute ermöglicht. Doch manche Regionen, Stämme und Völker sind leider selten bis gar nicht vertreten. Wer afrikanische Märchen online lesen möchte, erfährt, dass die Motive, Charakteristik und Struktur ähnlich der europäischen Märchen ist. Ihre Märchenwelt wird durch Fabelwesen bestimmt. Das Afrikanische Märchen online lesen bedeutet auf verschiedene Tiere, denen unterschiedliche menschliche Eigenschaften zugeschrieben sind, zu treffen. So stehen der Hase oder die Spinne für hinterlistige Menschen.Die Schildkröte symbolisiert die Klugheit und die Hyäne signalisiert Dummheit.

Wie ist das afrikanische Märchen online lesen

Es gibt leider bisher nur wenige Internetplattformen, die das afrikanische Märchen Online lesen anbieten. Nur wenige Seiten verfügen über ein kleines Märchenarchiv. Was das Layout betrifft, unterscheiden sich die Seiten teilweise ziemlich stark voneinander. So findet man Seiten, auf denen ein komplettes Märchen einfach nur schwarz auf weiß heruntergeschrieben ist, ohne auch nur einen Absatz zu bilden. Das macht einfach nicht besonders Spaß und ist für die Augen einfach nur anstrengend. Andere Seiten haben ein wenig den Stil des alten Buches in leicht vergilbter Farbe und abgewetzten Rändern schön nachgebildet. Sie benutzen kleine Leseabschnitte und sorgen so für ein gutes Gefühl für das afrikanische Märchen online lesen.

Empfehlen kann ich die Seite Internet-Märchen.de, da man dort kostenlose Märchen aus aller Welt finden kann. Die Seite ist schön alphabetisch sortiert und man kann dort sogar Märchen DVDs finden, wenn man keine Märchen online lesen möchte!

Der eBook Test soll euch einen kleinen Einblick in die gängigen Formate geben. Ich habe für den kleinen eBook Test also mal ein wenig recherchiert und stelle euch nun ein paar Formate und ihre Eigenschaften vor. Schließlich kann nicht jeder Reader jedes Format lesen.

Also auf zum eBook Test!

6 Formate im eBook Test

Textdateien:

Dieses Format schneidet im eBook Test eher schlecht ab, da es lediglich den Text enthält ohne Formatierung oder Grafik. So können auch die wenigsten Reader Textdateien lesen.

HTML:

HTML ist die Sprache, mit der Webseiten gestaltet werden. Dabei handelt es sich um formatieren Text. Daher dient HTML häufig als Basis für bestimmte eBook-Formate wie Amazon Kindle oder Mobipocket. Das Seiten jedoch nicht ähnlich eines Buches gestaltet werden können, stellt ein Minus im eBook Test dar.

PDF-Dateien:

Die PDF-Datei ist von Adobe und im Netz sehr stark verbreitet. Das offene Format ist für fast jeden Reader lesbar, was im eBook Test ein klares Plus darstellt. Ein Minuspunkt im eBook Test: Das Format zeigt Seiten fast ausschließlich so, wie auf dem Blatt Papier. So ist das Format auf einem eBook-Reader Bildschirm eher schwer zu lesen.

AZW-Datei /Amazon Kindle:

Die AZW-Datei ist ein besonderes Dateiformat für den Reader Kindle und ähnelt stark das des Mobipocket, beinhaltet aber eine eigene Verschlüsselung (DRM). Das verzeichne ich als Minus im eBook Test, da es somit von anderen Readern nicht gelesen werden kann.

Mobipocket / .MOBI:

MOBI ist das eBook-Format der Amazon-Tochterfirma Mobipocket. Viele Plattformen bieten dazu den passenden eBook-Reader. Diverse Lesegeräte können unverschlüsselte – also DRMfreie-Mobi Dateien anzeigen.

EPUB:

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und wird zur Zeit als vielversprechendes Format angesehen, das von vielen eBook-Readern wie zum Beispiel Sony Reader unterstützt wird.

Der eBook Test – Fazit

Textdateien sind für die meisten Reader ungeeignet und werden sich als Format sicher nicht durchsetzten. Das HTML-Format und PDF-Dateien sind unschön zu lesen und können nicht gut gelayoutet werden, was das Lesevergnügen einschränkt.

Es ist zu vermuten, dass in Zukunft wohl einige freie Standartformate wie das EPUB auf zunehmende Einigung treffen werden, wie mein kleiner eBook Test zeigt.

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes