Marktsättigung am Ebook-MarktIrgendwann wird eine Marktsättigung auch bei den Ebooks erreicht. Diese Schwelle wird früher oder später überschritten. In den USA scheint sie sich derzeit anzubahnen. In Deutschland sind die Ebooks momentan noch nicht so verbreitet, sodass hierzulande nicht von einer Marktsättigung auszugehen ist.

Situation in den USA

Augenscheinlich bahnt sich eine Marktsättigung auf dem Ebook-Markt in den USA an. Beispielsweise ist der Umsatz an Verkauf an Kindle seit August 2011 kontinuierlich gesunken. Besonders interessant sollen hingegen Länder wie Indien und Brasilien für die Verlage werden. Dort sind mittlerweile die Ebooks immer nachgefragter. Auch wenn vergleichsweise nur 2 Prozent der Inder bisher Ebooks gekauft haben, so muss diese Zahl in Relation zur Bevölkerungszahl in Milliardenhöhe gesehen werden. In Indien und Brasilien liegt anscheinend die Motivation ein Ebook zu kaufen höher als in Europa.

Verlage in den USA

Die Ebooks sind mittlerweile für die Verlage in den USA als Geldquelle sehr wichtig geworden. Gerade in der Weihnachtszeit hat sich dieses wieder besonders gezeigt. Aber nicht nur die Ebooks an sich, sondern auch die Ebook-Reader werden immer beliebter und haben unter vielen Marktsättigung am Ebook Markt eReaderWeihnachtsbäumen ihren Platz gefunden. So auch in Deutschland, wobei hier der Verkauf noch nicht so stark ausgeprägt ist, wie in den USA. Dort erschüttert momentan ein Streit des Gerichtshofes gegen Apple und mehrere andere Verlage die Presse.

Foto 1: friek_magazine von flickr
Foto 2: knuton von flickr

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes