eBooks aus dem Verkauf genommenBei Amazon ist momentan einiges los. Denn das Versandhaus hat mehrere tausend eBooks eines Verleger-Verbandes aus dem Verkauf genommen. Analoge Bücher sind jedoch nicht betroffen. Interessant ist diese Entwicklung vor allem für den US-amerikanischen Markt und könnte den eBook-Verkauf dramatisch beeinflussen.

eBooks sind elektronische Versionen von Büchern und gewinnen gerade in den letzten Monaten und Jahren weiter an Bedeutung. Amazon ist besonders für seinen eBook-Reader „Kindle“ bekannt und bietet derzeit in seinem Online-Sortiment über 25.000 deutschsprachige und insgesamt über 650.000 eBooks an.

Grund für das Entfernen der eBooks

Nach dem Auslaufen des Vertrages mit der Verlagsgruppe möchte nun Amazon die Bedingungen nach seinen Vorstellungen schaffen. Amazon steht derzeit unter dem Druck, seine Gewinnspanne zu erhöhen, um die Anleger zufrieden zu stellen. Andererseits möchte es aber den Verkauf an eBooks steigern, um die Präsenz seiner Kindle-Reader zu gewährleisten. Daher möchte Amazon eine Erhöhung der Preise für die Kunden nicht vornehmen, um diesen Vorteil nicht an seine Konkurrenten zu verlieren.

Kindle als Druckmittel

60 Prozent des eBooks-Verkaufs in den USA laufen über das Versandhaus und dessen Format für den Kindle ab. In Deutschland hingegen ist die Marktmacht geringer, da andere Plattformen ebenfalls attraktive Angebote bieten. Jedoch ist es möglich, dass auch andere Verlage in Zukunft mit der eBooks aus dem Verkauf genommen VerlagMarktmacht von Amazon zu kämpfen haben. Besonders kleinere Verlage können durch die rigide Politik des Versandhauses nachhaltig betroffen sein. Anders als größere Verlage haben sie weniger Verhandlungsmacht und können sich entsprechend schlechter durchsetzen. Bei Amazon regiert angeblich die Vorstellung, dass die Verlage eher hinderlich und nur der Autor und der Leser relevant sind.

Ich bin der Meinung, dass Amazon mit dieser Strategie nicht gut fahren wird. Vielleicht wird noch eine Einigung erreicht. Es bleibt jedenfalls spannend.

Foto 1: Sutherland Shire Libraries von flickr
Foto 2: Cea. von flickr

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes