E-Books für Pfennigfuchser?Ebook und Buch

E-Books werden immer billiger. Wenn man einmal vom Anschaffungspreis von E-Book Readern absieht, sind E-Books im Vergleich zu gedruckten Büchern durchwegs günstiger. Bei einem Vergleich von neun Online Shops wurde ermittelt, dass E-Books bis zu 29 Prozent günstiger als Taschenbücher sind. Eine Taschenbuch Neuerscheinung, die im Buchladen durchschnittlich 18,90 Euro kostet ist als E-Book Version schon für 13,49 Euro zu haben.

Wie sieht es mit dem Angebot an E-Books aus?

Es wurden aus sechs Kategorien 50 Titel bei Online-Händlern ins Visier genommen. 70 Prozent der gesuchten Sachbücher und 62 Prozent der aktuellen Bestseller waren im E-Book Angebot. Unter den Klassikern der Literatur fand man nur ein Viertel der gesuchten Titel in elektronischer Form. Das größte Angebot fand man bei den Online-Händlern Amazon und iTunes von Apple. Diese Anbieter lassen jedoch nur ihre eigenen E-Book Reader zu.

Der E-Book Reader

Ohne eine entsprechendes Lesegerät kann man natürlich keine E-Books lesen. Hier gibt es ein breit gefächertes Angebot. Es gibt E-Book Reader mit E-Ink Technologie, deren Optik einer echten Papierseite am nächsten kommt. Diese Lesegeräte brauchen sehr wenig Strom und halten mehrere Wochen ohne Aufladen durch. Es gibt auch die immer populärer werdenden Tablet Computer, die den Vorteil eines Farbdisplays aufweisen, aber mehr Strom verbrauchen und insgesamt viel teurer sind.

Kostenlose E-Books

Viele Romane, Erzählungen und Dramen, die der klassischen Literatur zugeordnet werden, kann man bei Projekt Gutenberg online lesen oder herunterladen und auf einem E-Book Reader lesen, und das kostenlos. Dieses Projekt wurde mithilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern in über 200000 Arbeitsstunden erarbeitet und bietet mehr als 5500 Werke allein in der deutschen Sprache an. Auch andere Anbieter wie freebook.de bieten elektronischen Lesestoff zum Nulltarif an. Auch die Online-Shops von Amazon und Apple bieten neben Ihrem kostenpflichtigen Programm viele E-Books kostenlos an.

Bild: Wikimedia Commons

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes