Der Mann hinter den Macs, iPhones, iPads und der Marke Apple, Steve Jobs ist im Alter von 56 Jahren gestorben. Man weiß nicht viel über den Mann, der die Welt der Computer, Gadgets und Technikspielzeuge geprägt hat wie kein anderer.

Die frühen Jahre von Steve Jobs

Steve Jobs kam aus einfachen Verhältnissen und wurde nach seiner Geburt am 24. Februar 1955 von seiner Mutter, die eine Studentin war zur Adoption freigegeben. Er wuchs dann in ärmlichen Verhältnissen als Adoptivsohn eines Tagelöhners in Silicon Valley auf. Steve Jobs brach nach nur sechs Monaten die Universität ab, experimentierte mit Drogen und brachte sich mit Nebenjobs durch. Im Jahr 1974 stellte sich Steve Jobs bei der Firma Atari vor und kam, wie sich sein Chef später erinnerte in Lumpen gekleidet in einer Art Hippie-Outfit zum Vorstellungsgespräch.

Steve Jobs und der Apple Computer

Steve JobsIm Jahr 1976 gründete Steve Jobs in der Garage seiner Eltern mit seinem Freund Steve Wozniak die Firma Apple. Die beiden waren ein gutes Team. Steve Jobs war der Geschäftsmann und Wozniak der Bastler. Jobs überredete einen örtlichen Elektrohändler 50 Exemplare des Apple I zu kaufen. Dies half, die 1300 Dollar Startkapital zu vervielfachen. Nachdem der Apple II zum Hit wurde, folgte im Jahr 1984 der erste Mac.

Weitere Karrierestationen im Leben von Steve Jobs

Steve Jobs wurde sehr schnell sehr reich, obgleich er es nie für das Geld getan habe, wie er sagte. Nach internen Streitigkeiten wurde Steve Jobs 1985 von Apple gefeuert. Schnell baute er ein neues Computerunternehmen namens Next auf und kaufte das Animationsstudio Pixar, das er im Jahr 2007 für 7,4 Milliarden Dollar an Walt Disney verkaufte. Anfang der 90er Jahre war Steve Jobs auch schon wieder zurück bei Apple und rettete die Firma vor dem drohenden Zusammenbruch. Er gelang ihm, die Apple Produkte als Statusobjekte für kreative Menschen zu vermarkten. Mit dem Aufkommen der Konsumentenelektronik iPod, iPhone und dem iPad in den Nullerjahren wurde sein Name ein Synonym für das Unternehmen. Heute erleichtern seine Erfindungen nicht nur das online Lesen, sondern sind nicht mehr wegzudenken.

Steve Jobs gelang es, Popkultur und Kapitalismus zu vereinigen. Dadurch ist er schon zu Lebzeiten zum Mythos geworden.

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes