Archiv für September 2011

Eine wie Keine – Online-Lexikon Wikipedia

Das Online-Lexikon Wikipedia ist eines der berühmtesten digitalen Nachschlagewerke der Welt. Gegründet wurde das freie Online-Lexikon am 15. Januar 2001. Bis heute gibt es weit über eine Million Einträge, allein in der deutschsprachigen Wikipedia.
Man kann sicher behaupten, dass wohl jeder, der das Internet nutzt, auch schon einmal das Online-Lexikon genutzt hat.
Wieso ich das an dieser Stelle erwähne? Ich habe gerade ein sehr interessantes Interview gelesen, in dem ein Student, der regelmäßig Artikel für das Online-Lexikon schreibt, über seine Erfahrungen berichtet.

Ein Online-Lexikon-Schreiber packt aus

„Carbidfisher“ ist das Pseudonym des Online-Lexikon-Schreibers. Momentan ist er Mathematikstudent und schreibt an eine Arbeit zur Erlangung des Master-Abschlusses. Seine Wikipedia Artikel beschäftigen sich hauptsächlich mit dem alten Rom.
Nun spricht er in einem Interview über die Glaubwürdigkeit von Online-Lexikon-Artikeln.

Die Online-Lexikon-Einträge von „Carbidfisher“
Seit 2004 schreibt der Student für das Online-Lexikon Wikipedia. Er selbst schreibt Artikel die eindeutig außerhalb seines Fachgebiets liegen und genau das tun, seiner Meinung nach, die meisten. Mathematiker schreiben über Geschichte, Informatiker über Botanik. Wer über welche Themen schreibt ist dem Online-Lexikon egal. Zudem sind viele abgeschreckt über das eigene Fachgebiet zu schreiben. So mancher meint, dies bringe nichts, denn die eigene Publikation kann nicht direkt mit dem Namen verknüpft werden und außerdem macht es Angst, dass jemand den Artikel über das eigene Fachgebiet ändert oder dass der Text in den üblicherweise im freien Online-Lexikon auftretenden Debatten zerrissen wird.

Online-Lexikon – Lexikon der „Unwissenden“?

Für Wissenschaftler ist das Schreiben im Wiki-Stil eine fremde Welt. So schreiben weit mehr „Unwissende“ über die verschiedenen Themen bei Wikipedia und Co.
Genauso hat auch „Carbidfisher“ angefangen. Als er noch Schüler war, schrieb er aus Interesse seine ersten Einträge; heute ist er ein Profi. Er selbst ist dennoch – oder gerade deshalb – sehr kritisch. Der Wiki-Schreiber ist skeptisch und nutzt das Online-Lexikon mit distanzierter Haltung.

Ich persönlich sehe das ganz ähnlich. Man sollte nicht alles glauben, was ein Online-Lexikon behauptet.

Aufsätze online lesen im Portal „Leibniz Publik“

Online lesen kann dabei helfen sich zu bilden oder Arbeiten für Schule, Universität oder Beruf mit ausreichendem und tiefgehendem Wissen zu hinterlegen.
Um genau das zu ermöglichen gibt es ein neues Protal, in dem man die Veröffentlichungen vieler Wissenschaftler kostenlos online lesen kann. Auf www.leibniz-publik.de wird die Welt der Wissenschaft für jeden zugänglich. Anfang diesen Monats wurde die Website freigeschaltet.
Ich selbst habe mich schon davon überzeugt: kostenloses online lesen kann man auch auf (sehr) hohem Niveau. Auch wenn nicht alle Texte, wie zum Beipsiel wissenschaftliche Abhandlungen in englisch, interessant für mich sind habe ich auch einiges (online) lesenswertes gefunden.

Ausgezeichnete Texte online lesen

Alle Texte, die man in dem Portal finden und online lesen kann, wurden von Trägern des Leipnizpreises verfasst. Der Leipnizpreis, eigentlich Förderpreis für deutsche Wissenschaftler im Gottfried-Wilhelm-Leipniz Programm, wird seid 1986 jährlich an einen in Deutschland arbeitenden Wissenschaftler übergeben. Bisher gibt es über 300 Träger dieses Preises und die Texte von über 130 Wissenschaftlern kann man nun online lesen oder als PDF herunterladen. So gibt es schon 300 Texte zum online Lesen, obwohl der öffentliche Zugang zum Portal erst wenige Tage möglich ist.

Bereitstellung der Texte zum online Lesen

Mit der Aktion „Cream of Science für Deutschland“ wurden die Leipnizpreisträger gefragt, ob sie dazu bereit wären ihre Texte zum online Lesen anzubieten. Viele Wissenschaftler stimmten zu, jedoch nicht alle Verlage waren von der öffentlichen Zugänglichkeit der Schriftstücke begeistert. Aus diesem Grund sind von einigen Verlagen bis zu zehn Texte zu finden, von anderen nur ein paar Seiten. Wieder andere Autoren sind gar nicht vertreten.

Ich denke das Portal Leipniz Publik ist eine geniale Neuerung für alle, die selbst eine Wissenschaftliche Arbeit schreiben oder beruflich mit solchen Arbeiten in Kontakt kommen. Wer gerne leichte Kost online lesen will, dem wird die Internetseite weniger gefallen. Trotzdem danke an die Deutsche Forschungsgemeinschaft für mehr Material zum online Lesen!

Bild: flickr, gl0ri

Mit QR-Codes online lesen

QR-Codes sieht man momentan immer häufiger. Kleine schwarz-weiße oder bunte Quadrate sind auf vielen Plakaten, CD-Covern oder Buchrücken zu finden. Aber wie sollen diese QR-Codes beim online Lesen helfen? Ich habe einen ganz interessanten Artikel zu diesem Thema gefunden, der ganz neue Dimensionen des online Lesens aufdeckt.

Was sind QR-Codes?Qr-Code

Zuerst möchte ich ganz kurz erklären was diese QR-Codes eigentlich sind. “QR” steht für „Quick-Response“, auf Deutsch: „schnelle Antwort“.
1994 wurde der Code von einer japanischen Firma entwickelt und genutzt um schnell Bauteile erkennen und mit Hilfe eines Lesegeräts unterscheiden zu können. Doch wie hängt der QR-Code mit dem online Lesen zusammen?
Heutzutage ist es möglich mit jedem handelsüblichen Smartphone QR-Codes einzuscannen. Man kann damit direkt zu einer Internetseite gelangen und Informationen online lesen. Ungefähr 2007 wurde der QR-Code hier in Deutschland bekannt. Heute nutzt man ihn häufig im Marketing.

Online Lesen und QR-Codes

Immer mehr Medienprodukte werden mit den kleinen Codes ausgezeichnet. Egal ob Buch oder CD, meist kann man auf Medienprodukten auch einen QR-Code finden. Durch den schnellen Zugriff aufs Internet und die vielen neuen Möglichkeiten die dadurch eröffnet werden ist der Code eine optimale Marketing-Maßnahme. Auf Hörbüchern findet man nicht selten einen Code, der das passende Buch zum online Lesen anbietet.
Und genau das machen sich auch Buchhandlungen und Verlage von gedruckten Büchern zu nutze. Durch kleine QR-Code-Felder können den Lesern zum Beispiel online Leseproben angeboten werden. Beliebt sind auch Zusatzmaterialien, welche man als kleines Extra herunterladen kann.
In Hamburg hängen inzwischen schon Plakate mit QR-Codes an Bushaltestellen, von denen aus das Bücher online lesen und erwerben verschiedener Bestseller möglich ist.

Es keine Seltenheit mehr, dass Bücher mit Sondermaterial zum online Lesen und Gewinnspielen locken wollen. Ich finde es sehr faszinierend, wie solch ein kleiner QR-Code so vieles möglich machen kann und es schafft die Welt des online Lesens mit ganz „normalen“ Büchern zu verbinden.

In der Videothek Bücher online leihen

Dass man Bücher online lesen kann, weiß inzwischen jeder. Auch, dass es Online-Videotheken gibt ist kein Geheimnis mehr. Doch jetzt scheinen diese beiden Welten miteinander zu verschmelzen.
Es gibt eine Online-Videothek, welche Bücher online verleiht. Ich kannte solche Internet Videotheken bisher nur so: Man zahlt und dafür bekommt man eine zuvor selbst ausgewählte DVD. Nach einigen Tagen schickt man den Film zurück und man bekommt die neue DVD.
Und nach diesem Prinzip gibt’s jetzt auch Bücher online.

 

Bücher online aussuchen und 7 Tage lesen

Bücher online ausleihenOb dieses Prinzip sich lohnt und wie gut der Bücher online Verleih funktioniert habe ich mich gleich gefragt. Für 2,50€ muss ich auf das Buch warten, dann kann ich sieben Tage lesen und danach muss ich es schnell wieder zurückschicken. Mir kommt das Bücher online lesen mit E-Book-Reader und Co um einiges leichter vor. Denn wenn man mal länger braucht zum lesen, dann kommt man mit den gekauften oder kostenlosen E-Books nicht in Zeitnot. Wer Bücher online ausleiht und etwas länger liest, der muss pro Tag eine Mietverlängerung zahlen.

Lohnt sich das Bücher online Ausleihen?

Ich könnte mir vorstellen, dass es einige Schnellleser und Bücher-Verschlinger gibt, die gerne ein Buch nach dem anderen lesen und dann wieder weggeben. Wer sich aber Zeit lassen möchte oder sich schnell in ein Buch verliebt und es nicht mehr hergeben will, für den ist das Bücher online Leihen eher nichts.
Wer die Möglichkeit hat, der kann statt der „Bücher online Videothek“ auch umsonst und mit einer Leihfrist von drei Wochen in der Online-Bibliothek sein Buch finden.

Bild: flickr, gl0ri

Projekt Gutenberg und sein Gründer

Das Projekt Gutenberg hat seinen Gründer verloren. Vor rund einer Woche, am 6. September 2011, starb Michael Stern Hart. Mit 64 Jahren geht er in die Geschichte als “Erfinder des E-Books” ein.
Der Gründer des Projekt Gutenberg gilt als Vorreiter für die Buch-Digitalisierung. Er stellte am 4. Juli 1971 die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten als erstes Dokument des amerikanischen Projekt Gutenbergs online. Dem ersten Dokument, welches auf der Website des Projekt Gutenberg zu finden war, sollten in den kommenden Jahren noch viele folgen.

Das Projekt Gutenberg

Der Name „Projekt Gutenberg“ entstand kurz nach der ersten online Veröffentlichung. In Anlehnung an den Erfinder des Buchdrucks, Johannes Gutenberg, sollte die nächste Revolution des Buches folgen.
Anfangs konnte man die abgetippten Werke kaum als E-Books bezeichnen. Viele unterschiedliche Formate und schlecht gegliederte Texte stellen den Beginn des online Lesens dar. Doch schon wenige Jahre später wuchs die Online-Datenbank enorm. Bis heute macht das Projekt Gutenberg den Zugriff auf unzählige Texte jederzeit möglich.

Über 36.000 E-Books beim Projekt Gutenberg

InzwischenErfolg des Project Gutenberg bietet das Projekt Gutenberg mehr als 36.000 E-Books in 60 verschiedenen Sprachen an. Alle Bücher können heruntergeladen, kopiert oder online gelesen werden. Dadurch ist das Projekt Gutenberg eine gigantische Plattform zum kostenlosen online lesen.
Die Hoffnungen des Gründers haben sich mehr als bewahrheitet. Hart hatte den Traum, Menschen von überall den Zugriff auf Bücher zu gewährleisten. Dies ist nun, dank Smartphones, Tablet PCs und E-Book-Readern, auch tatsächlich möglich geworden.
Das Projekt Gutenberg ist ein voller Erfolg in Sachen online lesen.

 

Bild: flickr, shriftstigma

Online-Antiquariate für Fans von alten Büchern

Online-Antiquariate sind, genau wie jedes „normale“ Antiquariat, auf alte und gebrauchte Gegenstände spezialisiert. Genau wie jeder andere Antiquar, macht auch der Händler des Online-Antiquariats alte Bücher ausfinding und bietet Sie dann wieder zum Kauf an. Doch das ganze geschieht in der online Version nicht in einem kleinen Laden, sondern übers Internet.

Im Online-Antiquariat vermisste Bücher finden

Viele Bücher, welche einmal in der Kindheit gelesen wurden, verschwinden mit der Zeit. Aber was, wenn das ehemalige Lieblingsbuch nicht mehr auffindbar ist? An wen kann man sich wenden, wenn man dieses Werk doch noch einmal lesen möchte?
Die schnellste Möglichkeit ist der Weg ins Online-Antiquariat. Ich habe mich heute auf die Suche nach einem ganz wunderbaren Kinderbuch gemacht: Burg Schreckenstein. Dabei war mir das Online-Antiquariat eine große Hilfe. In der Buchkammer (www.buchkammer.de) werden die unterschiedlichsten Bücher vorgestellt, angeboten oder wechseln im Anzeigenmarkt ihren Besitzer. Und ich habe dort tatsächlichen einen Band der Schreckenstein Serie gefunden.
Meinen Dank ans Online-Antiquariat!

Und für Skeptiker, was alte Bücher angeht, hier ein lustiger Beitrag, den ich beim Stöbern in der Buchkammer gefunden habe:

Online lesen und sich fürchten

Kostenloses online Lesen und sich dabei richtig gruseln? Auf die Idee bin ich bis vor kurzem noch nie gekommen, aber ich habe vor ein paar Tagen etwas wirklich tolles entdeckt. Auf Thrilleronline.de wird einem das Fürchten gelehrt.

Gleich 3 x online Lesen

Der Inhaber der Website und Autor der Krimis zum online Lesen hat ein gutes Konzept. Drei Geschichten werden nacheinander jeden Montag stückchenweise veröffentlicht. Aus diesem Grund findet man gerade als Quereinsteiger jede Menge Text zum online Lesen auf der Website.
Jede Geschichte hat ihren ganz eigenen Charm, ist jedoch nicht minder spannend. Ganz besonders ist auch, dass der Leser selbst mitbestimmen kann, was er online lesen möchte. In Abstimmungen kann über das Schicksal der Charaktere entschieden werden. Wer einen Überraschungseffekt will, der muss natürlich keine Stimme abgeben.

Durchdachtes Design und spannendes online Lesen

Ich bin durch Zufall auf die Seite gestoßen und war zunächst von dem nahezu perfektem Aussehen der Website überrascht. Blutige Fingerabdrücke, die anzeigen auf welchem Reiter man sich befindet, toll bearbeitete Schwarz-Weiß-Bilder und trotzdem alles übersichtlich.
Wer ein Freund von Spannendem ist, der wird sehr viel Spaß beim online Lesen haben.
Ich möchte aber gar nicht zu viel verraten, ihr solltet selbst bestimmen, ob ihr Thriller online lesen wollt!

Billiger Bücher online kaufen

Wer gerade auf der Suche nach einem neuen Buch, einer DVD oder irgendwelchem Elektrokram ist, der weiß: Wer im Ausland DVDs und Bücher online kaufen kann, der kommt billiger weg. Auf Amazon.com und anderen internationalen online kauf Portalen sind viele Gegenstände häufig viel billiger. Aber wieso kaufen wir dann noch hier in Deutschland ein? Wo in Deutschland doch die Buchpreisbindung das Bücher online kaufen um keinen Cent billiger zulässt?

Das böse Erwachen beim Bücher online kaufen

Ohne mit etwas schlechtem zu rechnen wollte ich mir einige amerikanische Bücher online kaufen. Ahnungslos besuchte ich eine amerikanische Bücherbörse und hatte mit einem Klick einige billige Bücher online gekauft.
Doch einiges habe ich leider nicht bedacht:
Der Zoll: Leider wurde mein Paket vom Zoll geöffnet. Da ich unbedacht gleich mehreres bestellt habe durfte ich Steuern nachzahlen und das nicht zu wenig.
Die Wartezeit: Bücher online kaufen geht schnell, der Weg von Amerika nach Deutschland (ohne Luftpost) leider nicht.

Mein Fazit zum Bücher online Kauf im Ausland: Nächstes mal kaufe ich wieder brav hier in Deutschland. Der Spaß aus dem Ausland zu bestellen ist mir eindeutig zu teuer und dauert zu lange. Aus Amerika Bücher online kaufen ist nicht unbedingt die beste Idee.

Informationen durchs online Lesenaltes Manuskript

Ganz egal, ob man ein Buch offline oder online lesen möchte: Vorm Bücherkauf ist es immer gut, sich über Inhalt und Autor eines Buches zu informieren.
Und genau dafür gibt es im Word Wide Web unzählige Seiten, welche Rezensionen zum online Lesen anbieten. Nur leider sind nicht alle Websiten gut und geben die gewollten Informationen her.
Ich selbst bin ein Freund von Rezensionen, insbesondere wenn ich sie auch schnell und problemlos online lesen kann. Aus diesem Grund will ich heute drei wirklich gute Rezensionsseiten vorstellen.

Bei „Papiergeflüster“ online lesen

Auf papiergefluester.com gibt es Rezensionen zu den verschiedensten Themen. Besonders viele Rezensionen sind dort für die Sparten „Krimi“, „Phantastisches“ und „Belleristik“ zu finden. Eine Besonderheit der Seite ist, dass es hier nicht nur Bewertungen von Büchern gibt, sondern dass man auch Hörbuch-Kritiken online lesen kann. Hier finde ich zusätzlich, neben online lesbaren Rezensionen, auch noch Hinweise zu wichtigen oder interessanten Events, wie Buchmessen, Lesungen oder Conventions.

Online Rezensionen in Bellas Wonderworld

Bücher-Kritiken zum online Lesen findet man auch auf bellaswonderworld.de. Hier kann man wunderbar in den riesigen Rezensions-Massen stöbern. Ich bin dort schon auf so einige wirkliche Schätze getroffen. Als kleine online Lesehilfe gibt es in der Wunderwelt eine “Grinsekatze-Skala”, die es einem leicht macht, weniger gute von besseren Büchern zu trennen.
Eine schöne Idee sind die im Forum abgehaltenen Lesenächte. Hier wird alles mögliche gelesen, vorgestellt und diskutiert. Dadurch bekommt die Seite einen tollen Mitmach-Charakter.

Rezensionen online lesen bei den Bücherhühnern

Zu guter letzt möchte ich auf die Seite buecherhuehner.wordpress.com hinweisen. Auch hier habe ich schon einige wirklich gute Rezensionen online gelesen. Wieder ist in diesem Blog auch etwas für Hörbuch-Fans dabei. Auch wenn ich hoffe, dass es dort bald noch mehr Hörbuch-Kritiken gibt.
Auf dem Blog schreiben 4 Leseratten über alles, was sie in den Händen gehalten haben. Und wenn man wissen will, über was man als nächstes eine Rezension online lesen kann, dann braucht man sich nur anzusehen, was die 4 momentan lesen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar schöne Seiten vorstellen, an denen ihr genau so viel Freude habt, wie ich. Rezensionen online lesen ist meiner Meinung nach ein Muss vor dem Buchkauf!

 

Bild: flickr, Danndalf

Alles über T.C. Boyle

Fans von T.C. Boyle gibt es jede Menge. Denn der Autor T.C. Boyle, eigentlich Thomas Coraghessan Boyle, ist seit langem nicht mehr nur ein berühmter amerikanischer Schriftsteller, sondern inzwischen auch ziemlich erfolgreich in Deutschland.
Seine 13 Romane und 7 Kurzgeschichtenbände sind in zahlreichen Ländern und Sprachen erschienen. Doch nicht nur T.C. Boyles Bücher sind beliebt, auch seine Lesungen sind ein Markenzeichnen. In großen Hallen mit vielen Fans tritt er auf wie ein Rockstar. Als ich 2005 in Göttingen bei seiner Lesung war, habe ich nicht schlecht gestaunt.
Ich selbst war schon immer ein T.C. Boyle-Leser und vielleicht kann ich Euch auch für ihn begeistern?

Mehr Infos über T.C. Boyle

T.C. Boyle ist auf vielen amerikanischen Websites vertreten und wendet sich sogar regelmäßig auf seiner Website an die Leser. Doch was, wenn man seine Nachrichten nicht nur in englisch online lesen möchte? Es gibt eine deutsche Seite, die alle Mitteilungen von T.C. Boyle ins Deutsche übersetzt. Auf www.tcboyle.de findet man alles, was man als Boyle-Fan wissen möchte. Dort wird über ihn berichtet und es gibt Rezensionen seiner Werke. Wer selbst auch etwas zu sagen hat, kann das Forum nutzen, um über T.C. Boyle zu schreiben. Und die Seite bietet noch mehr an: Auch Facebook und Twitter sind als Kommunikationsmöglichkeiten über T.C. Boyle zu nutzen.
Wer gerne mal etwas anderes gutes lesen will, der kann die Seite boylevard.tcboyle.de besuchen. Dort findet man alles außer T.C.

T.C. Boyle mal anders

Wer sich nicht nur fürs offline oder online lesen interessiert, dem kann ich eine ganz interessante Idee vorschlagen: Was haltet ihr von einer T.C. Boyle Theateraufführung? Auch das gibt’s und ich finde es auf jeden Fall empfehlenswert, nicht nur für Fans von T.C. Boyle!

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes