Das digitale Buch

An digitale Bücher kommt man immer leichter! Ich, als E-Book-Reader Besitzerin, habe mich schon oft gefragt, ob ich nicht auch ganz einfach und ohne stundenlang vorm Scanner stehen zu müssen, normale in digitale Bücher umwandeln kann. Wenn man nämlich erstmal das digitale Lesegerät besitzt, ist es unglaublich praktisch, wenn man an Stelle von drei Büchern, nur einen Reader mit sich herumtragen muss. Aber digitale Bücher selbst zu erstellen war bis jetzt eine Geduldsprobe.

(fast) kostenlose digitale Bücher, statt Buch download

In Japan gab es das schon lange: dicke Wälzer in digitale Bücher umwandeln und das ruck zuck. Ein US-Anbieter macht nun das Selbe. Auf 1DollarScan.de kann man für nur einen Dollar Bücher einfach einsenden und dort werden daraus digitale Bücher, in Form von PDF-Dateien.
Eigentlich ein geniales Prinzip. So bekommt man die Möglichkeit nicht nur Bücher online zu lesen, sondern auch alle Schriftstücke aus den eigenen Regalen in digitale Bücher zu verwandeln.

Die Idee hinter den Do-It-Yourself digitalen Büchern

Angeblich hatte ein Japaner Names Yusuke über 2000 Bücher. Seine Wohnung begann ihm langsam zu voll zu werden und er beschloss auf digitale Bücher umzusteigen. Um nicht alle seine Lieblingswerke in den hinteren Reihen verstauben zu lassen, verwandelte er auch seinen eigenen Lesestoff in digitale Bücher um.

Egal, ob das nun stimmt oder nicht. Die Idee der self-made digitalen Bücher ist genial und ich hoffe, so einen Anbieter gibt es auch bald in Deutschland.

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes