Es ist wieder soweit! Die Leipziger Buchmesse lockt vom 17. bis 20. März 2011 viele Tausende Lesebegeisterte, Autoren, Journalisten und Verleger nach Leipzig, um den Bücherfrühling zu feiern.

Die Buchmesse Leipzig ist eine der wichtigsten Buchmessen Deutschlands und Europas, und verwandelt Leipzig jedes Frühjahr erneut in einen riesigen Hör- und Lesesaal. Mit dem gleichzeitig stattfindenden Festival „Leipzig liest!“ erlebt der begeisterte Leser die vielseitige Messestadt Leipzig als lebendige und traditionsreiche Buchstadt mit eindrucksvollen Lesungen an ungewöhnlichen und spannenden Orten in der gesamten sächsischen Stadt.

Dafür lohnt es sich wirklich im Frühling Leipzig zu besuchen, um Lieblingsautoren live zu erleben und manches Buchprojekt für sich neu zu entdecken. Aber auch wer nicht selbst die Möglichkeitkeit hat, zur Buchmesse nach Leipzig zu fahren, der kann die Messe online verfolgen. Autoreninterviews, Lesungen und viele weitere Veranstaltungen in Leipzig werden während der Messe von der Leipziger Messe und anwesenden Fernsehsendern online übertragen.

Lesepüppchen von Evgeni Tcherkasski via aboutpixel.de*

Die Buchmesse online verfolgen und mitmachen!

Wusstet ihr, dass man auch jedes Jahr online abstimmen kann, wer den Publikumspreis der Leipziger Buchmesse bekommt? Bei der Abstimmung kann man nicht nur ein Buchpaket oder Eintrittskarten zur Messe gewinnen, sondern seinem Lieblingsautor noch eine große Freude bereiten. Der Publikumspreis wird unabhängig von der Jury-Wertung verliehen. Daher ist es so wichtig, dass möglichst viele Leser online mitmachen und ihren Favoriten wählen. Ein Publikumspreis ist wichtig, weil hier derjenige bewertet, der die Bücher dann auch kauft – der Leser.

Auf den Internetseiten der Leipziger Buchmesse findet ihr die diesjährigen Nominierungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch und Übersetzung. Der Publikumspreis darf in der Kategorie Belletristik gewählt werden. Derzeit liegt der Jugendroman und Roadtrip „Tschik“ von Wolfgang Herrndorf vom Rowohlt Verlag vorn. Auf dem zweiten Platz steht derzeit Arno Geigers Porträt über seinen kranken Vater „Der alte König in seinem Exil“. Wer seinem Lieblingsroman zum Erfolg verhelfen will, klickt einfach mal bei der Leipziger Buchmesse rein und wählt mit. Es bleiben ja noch über 4 Wochen zum Abstimmen. Vielleicht erleben wir eine Buch-Überraschung!

*Bildquelle: Lesepüppchen von Evgeni Tcherkasski via aboutpixel.de

Hinterlasse einen Kommentar

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes